LEA Gesellschaft für Landeseisenbahnaufsicht mbH

Seilbahnen

Genehmigungen

Im Bereich der Seilbahnen ist die LEA gem. § 25 Abs. 1 NESG als Aufsichtsbehörde tätig und für folgende Genehmigungen nach NESG zuständig:

  • Unternehmensgenehmigung nach § 15 NESG
  • Inbetriebnahmegenehmigung nach § 16 NESG
  • Bestätigung einer vom Unternehmen bestellten Betriebsleitung nach
    § 18 NESG

Gern beraten wir Sie bei Fragen zum Genehmigungsverfahren.

Planfeststellung

Der Bau oder die Änderung einer Seilbahn bedarf gem. § 14 NESG der Planfeststellung. Zuständige Planfeststellungsbehörde ist die  Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr.
Im Rahmen des Verfahrens wird die LEA  beteiligt und gibt ihre fachtechnische Stellungnahme ab.

Die LEA beaufsichtigt in Niedersachsen 9 Seilschwebebahnen und 32 Schlepplifte, von denen die meisten im Harz betrieben werden.

Zur Gewährleistung der Sicherheit einer Seilbahnanlage werden an deren Bau und Betrieb hohe Sicherheitsanforderungen gestellt. Die hierzu in der Verordnung (EU) 2016/424 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 09.03.2016 geregelten Anforderungen werden mit dem Nds. Gesetz über Eisenbahnen und Seilbahnen (NESG) umgesetzt.