LEA Gesellschaft für Landeseisenbahnaufsicht mbH

Die LEA im Überblick

Zahlen Daten Fakten

LEA GmbH

Gesellschafter:Land Niedersachsen (NI) – 95%
Land Bremen (HB) – 5%
Beschäftigte:9
17.03.1989:Gründung der LEA Gesellschaft für Landeseisenbahnaufsicht mbH
in Hannover
seit 01.06.1989:Durchführung der technischen Eisenbahnaufsicht über die nicht-bundeseigenen Eisenbahnen im Land Niedersachsen
seit 01.07.2011:Durchführung von Aufgaben im Bereich der technischen Aufsichtsbehörde für Straßenbahnen (TAB) sowie im Bereich der Seilbahnaufsicht (SBA) im Land Niedersachsen
seit 01.11.2011:Durchführung der technischen Eisenbahnaufsicht über die nicht-bundeseigenen Eisenbahnen im Land Bremen
seit 01.05.2016:Übertragung der hoheitlichen Aufgaben der Genehmigungs- und Aufsichtsbehörde für Eisenbahnen, Seilbahnen und Straßenbahnen (TAB) im Land Niedersachsen

Die Zuständigkeit der LEA erstreckt sich

in Niedersachsen aufin Bremen auf
ca. 30 öffentliche Eisenbahnen mit über 1.100 km Gleislänge2 öffentliche Eisenbahnen mit über 230 km Gleislänge
ca. 400 Werkseisenbahnen und Serviceeinrichtungen (Hafenbahnen und Terminals) mit über 1.200 km Gleislängeca. 100 Werkseisenbahnen und Service-Einrichtungen (Terminals) mit über 250 km Gleislänge
ca. 50 Halter von Eisenbahnfahrzeugen (Firmen mit eigener Fahrzeugflotte, Gleisbauunternehmen, Museumsbahnvereine) 
die Straßenbahnbetriebe in Braunschweig und Hannover sowie den Infrastrukturbetreiber in Hannover 
9 Seilschwebebahnen und 32 Schlepplifte